Handlungsbedarf für Onlinehändler

Unternehmerbescheinigung zwingend nötig

 

Der Handel auf elektronischen Marktplätzen ist heute nicht mehr wegzudenken. Doch dabei entstehen Umsatzsteuerausfälle in beträchtlicher Höhe, die den Finanzbehörden seit langem ein Dorn im Auge sind. Ein neues Gesetz soll Abhilfe schaffen. Amazon, eBay und Co. müssen seit diesem Jahr von allen Händlern, die auf ihrer Onlineplattform Waren anbieten, folgende persönliche Daten aufzeichnen.

Der Onlinehändler ist Unternehmer

  • Name und Anschrift
  • Steuernummer und ggf. USt-IdNr.
  • Ort des Beginns der Versendung und Bestimmungsort
  • Zeitpunkt und Höhe des Umsatzes
  • Gültigkeitsdauer der Unternehmerbescheinigung für Onlinehändler (nach § 22f UStG)

Der Onlinehändler ist kein Unternehmer

  • Name, Anschrift und Geburtsdatum
  • Ort des Beginns der Versendung und Bestimmungsort
  • Zeitpunkt und Höhe des Umsatzes

Unternehmer mit Sitz innerhalb der EU bzw. des EWR müssen dem Portalbetreiber bis 1. Oktober 2019 die Unternehmerbescheinigung für Onlinehändler vorlegen. Unternehmer mit Sitz außerhalb des EWR sind dazu bereits bis 1. März 2019 verpflichtet. Onlinehändler, die die Bescheinigung nicht einreichen, müssen damit rechnen, dass ihnen der Zugang zum Marktplatz versperrt wird. Mit den Bescheinigungen schützen sich die Portalbetreiber vor einer Haftungsinanspruchnahme, wenn der Onlinehändler seine Umsatzsteuer nicht abführt.
Es ist geplant, das Bescheinigungsverfahren zu digitalisieren. Dann kann der Marktplatzbetreiber die Bescheinigung elektronisch abrufen. Das Bundesministerium für Finanzen hat für die Beantragung der Bescheinigung ein Antragsformular bereitgestellt. Den Antrag hat der Unternehmer schriftlich oder per E-Mail an sein Finanzamt zu richten. Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Beantragung, denn es muss mit längeren Bearbeitungszeiten gerechnet werden. Die Bescheinigungen behalten ihre Gültigkeit bis zur Einführung des elektronischen Datenabrufs – längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2021 bzw. bis zum vorzeitigen Widerruf seitens des Finanzamtes.

(Stand: 10.04.2019)

 

Kontakt

Berlin
Tel: +49 3022641213
E-Mail

Essen
Tel: +49 2015658100
E-Mail

Neubrandenburg
Tel: +49 395430880
E-Mail

Kontaktformular


QR-Code scannen
Kontakt­daten aufs Smartphone

QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.


 

ETL SteuerRecht-News

Jetzt alle Artikel anzeigen.

 

Karriere

Stellenangebote

 

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x